Allgemein

Lügen für kurze Beine: Kriegen Eltern keine langen Nasen?

Heute Vor einer Woche stieß ich das zweite Mal auf das Buch „Eine Mama am Rande des Nervenzusammenbruchs“ von Nina Massek. Der Untertitel macht den Inhalt etwas deutlicher „20 wunderbare Flunkereien, die Eltern das Leben erleichtern“. Auf den Punkt gebracht: Es geht ums Lügen. Ich habe es nicht gelesen (auch wenn es ganz amüsant klingt) und es soll in diesem Blogpost auch gar nicht um das Buch gehen. Es soll darum gehen, welche Frage die beiden Beiträge zu diesem Buch in mir aufgerufen haben — Darf ich meine Kinder anlügen? Continue reading

Allgemein

Abstillen die Zweite: Tag 5 bis 8

Abstillen ist toll! Ich fühle mich gut mit meiner Entscheidung. Heute kam Mops zu mir kuscheln, als sie müde wurde. Kein wildes, animalische Gesuche in meinem Dekolleté. Kein Gequengel. Einfach nur ein süßes, kleines Baby, dass die Nähe seiner Mutter sucht, um sich zu entspannen. Continue reading

Allgemein

Mission Impossible — Abstillen

Es ist soweit! Oder besser: ich bin soweit. Ich möchte abstillen. „Na, das wird aber auch Zeit!“, denken vermutlich meine Oma und meine Rentner-Nachbarn. „Warum denn jetzt schon? Viel zu früh!“, die Kolleginnen der „La Leche Liga“. Ich nehm beides nicht persönlich und lass jedem seine Weisheiten. Trotzdem möchte ich mich kurz erklären. Continue reading

Allgemein

Ein Hobby für Klops

Ein Hobby? Für Klops? Die ist doch noch nicht mal 4! — Stimmt! Ich weiß auch nicht genau wie das kam… Eine fast Vierjährige braucht kein Hobby. Die haben genug so zu tun. Vielleicht liegt es daran, dass ich keine Lust mehr auf Eltern-Kind-Turnen habe. Oder weil Klops, wie ihre Freundin, Funkemariechen sein wollte, obwohl sie nicht mal wusste, was das ist. Continue reading